Unsere Frühchenstation bleibt...

Veröffentlicht am 05.06.2018 in Regional

... und Hochrisikoschwangere werden auch zukünftig in Bremerhaven behandelt werden.


"Der Rechtsstreit der Kliniken um die Finanzierung der Neonatologie geht mir mächtig auf die Nerven und verunsichert die Patienten. Wer staatliche Fördermittel bekommt, seinen Gesellschaftern Gewinne überweist, der kann gefälligst auch mal ein paar Kröten zu schlucken," so der SPD Bürgerschaftsabgeordnete Holger Welt.
Defizitäre, medizinische Disziplinen sind in einem Krankenhausbetrieb von profitablen Disziplinen auszugleichen. So funktioniert unser System an kommunalen Krankenhäusern und so sollte es überall sein.
In einem persönlichen Gespräch habe ich der Klinikleitung AMEOS hierzu in der letzten Woche meine persönliche Meinung, in einem sehr sachlichen Gespräch, deutlich kundgetan," so Holger Welt. 
"Ameos hat mit der Übernahme der drei Kliniken (St. Joseph, Bürgerpark und Seepark) wichtige  Versorgungsaufträge und hohe Verantwortung für Patienten übernommen.  Jetzt aus defizitären Bereichen aussteigen zu wollen, wäre der Kommune und den Patienten gegenüber nur schwer erklärbar. 
Ich bin mir aber absolut sicher,  dass die  Frühchenstation und alle damit verbundenen Stationen weiterhin in Bremerhaven verbleiben werden," so Welt abschließend.

 

Homepage SPD Bremerhaven

Suchen

twitter

Twitter Updates

    follow me on Twitter